Freitag, 25. September 2020

Lamm, Polenta, Erbsen-Minz-Püree



Lamm, Polenta, Erbsen-Minz-Püree

Da ich neulich die eher seltene Gelegenheit hatte, bei meinem Einkauf eine Lammkeule zu bekommen, wurde kurzerhand meine Einkaufsplanung komplett umgestaltet. Als bewährte Beilagen servierte ich zum Lamm einErbsen-Minz-Püree sowie eine Polenta. 

Der Maisgrieß wurde zunächst in etwas Gemüsebrühe mit frischem Knoblauch und Rosmarin unter ständigem Rührenauf kleiner Flamme geköchelt. Die Masse wurde anschließend auf einem Backblech zum Auskühlen verteilt. Die daraus geschnittenen Rautenformen wurden kurz vorm Anrichten bei kleiner Hitze in Olivenöl goldgelb gebraten. 

Für das Erbsenpüree wurde zunächst eine geschnittene Schalotte in Butter angeschwitzt, die TK-Erbsen darin erhitzt, mit etwas Gemüsebrühe und Sahne abgelöscht und bei kleiner Flamme eingeköchelt. Kurz vorm Servieren wurde frische Minze dazu-gegeben, mit Salz & weißem Pfeffer abgeschmeckt, die Masse anschließend feinpüriert.

Die bereits ausgelöste Lammkeule wurde von allen Seiten kurz angebraten, und anschliessend in einem großen Topf aus dem bereits zubereiteten Saucenansatz aus Wurzelgemüse, Rotwein und Gemüsebrühe gegeben. Neben reichlich Thymian, Knoblauch, Lorbeer, Wacholderbeeren hatte ich für die Sauce noch getrocknete Steinpilze verwendet, die zuvor in warmen Wasser aufgeweicht wurden.

Der Topf wanderte anschließend bei Ober- und Unterhitze bei 140° für ungefähr eine Stunde in den Ofen.

Ähnliche Rezepte mit diesen leckeren Beilagen lassen sich hier finden:

Lamm, Maispolenta, Erbsenminzpüree


Geschmorte Ochsenbacken mit Erbsen-Minz-Püree, Thymianpolenta

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dieses Blog durchsuchen