Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 27. Januar 2020

Zander, Birne, Bohnen, Speck


Nach einer Rezeptidee von Andreas Geitl. Sehr sättigend und kalorienlastig, aber die Kombi hat mir zum Zander sehr gut gefallen. Zu den Beilagen wird auf dem angerichteten Teller ganz zu unterst noch eine Kartoffelcreme serviert.

Zander
Die Zanderfilets salzen und pfeffern, in Mehl wenden und überwiegend auf der Hautseite in Butterschmalz braten.

Birne
Die Birne entkernen und in feine Scheiben schneiden, in Butter, etwas Zitronensaft und mit Honig und Weißwein noch bißfest garen.

Speck
Den geräucherten Speck in Streifen schneiden und in einer Pfanne ohne Fett knusprig auslassen, auf Küchenpapier beiseite stellen.

Bohnen
Die geputzten Bohnen in gesalzenem Wasser mehrere Minuten blanchieren, mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen. In der Pfanne mit dem ausgelassenen Fett zunächst die feingeschnittenen Lauchzwiebeln und danach die Bohnen anbraten.

Kartoffelcreme
Die Kartoffeln in Salzwasser garen, abschütten und durch die Kartoffelpresse drücken. Mit reichlich Butter, heißer Sahne und viel Joghurt eine Creme herstellen.
Mit Salz und Muskat abschmecken.








Kommentare:

  1. mmmhhhh, und schon wieder mmmmhhhh, hast du gerade Fischwoche? ;-)
    Du triffst meinen Geschmack mal wieder ganz genau.
    Hättest du noch das Rezept für die Kartoffelcreme mit genauen Mengenangaben? Ich habe immer eine kleine Meinungsverschiedenheit mit Monsieur, da dieser neuerdings nur noch Kartoffelpüree nach Joel Robuchon zubereitet, mir das aber viele zu heftig ist.

    AntwortenLöschen
  2. Im Rezept steht für die Kartoffelcreme
    - 1 kg Kartoffeln, geschält
    - 100 g Butter
    - 100 ml Sahne, warm
    - 200 ml Joghurt

    Nächstes Wochenende ist es vorbei mit Fisch, da wird es dann wohl Lamm geben! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Rezept! Wird ausprobiert....
      Dann bis nächste Woche zur Lammwoche ;-)

      Löschen

Dieses Blog durchsuchen