Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 21. Januar 2015

Brot.Butter.Salz.



Hier im Blog ist es zum Jahreswechsel still geworden. Nach Geburtstagen, den Weihnachtsfeiertagen und dem Jahreswechsel mit diversen, kulinarischen Highlights stand mir erst einmal der Sinn nach nichts. Einfach nichts. Brot, Butter und Salz, das hat natürlich nach dieser Zeit opulent gedeckter Festtafeln vor allem symbolischen Charakter. Und dennoch: ein gutes, gebackenes Brot, dazu hochwertige Butter, und nur etwas Salz drüber gestreut, wie herrlich lecker kann das allein schon schmecken! Und das reichte mir fürs erste wirklich schon. Jede Scheibe Wurst oder Käse darauf wäre für mich in diesem Moment nicht nötig gewesen. Mittlerweile habe ich natürlich auch wieder den Weg zurück zum Herd gefunden und den Kochlöffel geschwungen, und so werden dann auch hier im Blog so langsam wieder neue Postings folgen. Aber dennoch,  so eine gewisse Zeit der Genügsamkeit hinsichtlich des Überangebots an Waren (Kauf mich!, Kauf mich!) und der vorherrschenden "Immer mehr, Immer besser und Immer schneller-Mentalität", das ist sicherlich nie verkehrt.

Kommentare:

  1. Schön!
    Diese drei sind auch für mich ein Symbol für die immer wieder notwendige Erdung beim Genuss.

    AntwortenLöschen
  2. "Erdung", das ist genau der richtige Ausdruck!

    AntwortenLöschen