Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 25. September 2014

Geschmorte Kalbsbäckchen, Maronenpüree, Rosenkohlblätter



Bei meinem Einkauf neulich im "Frischeparadies" hatte ich die seltene Gelegenheit, wieder einmal Kalbsbäckchen zu bekommen. Bäckchen hatte ich schon lange nicht mehr in meiner Küche. Die Kombination mit Maronenpüree und Rosenkohl hatte ich einer Rezeptidee von Frau Wiener entlehnt, die Bäckchen jedoch nach eigenem Rezept zubereitet. 
Diese wurden demnach bei der Herstellung einer braunen Grundsauce (mit Mirepoix und Markknochen) mitgegart. Verwendete Gewürze waren dabei u.a. Lorbeer, Piment, Nelke und Wacholder. Das nach Rezept zubereitete Püree ist nicht wirklich ein Püree, sondern eher ein Stampf, was mir aber in der Kombination sehr gut gefallen hat. Muskat hatte ich hier weggelassen und es dafür bei der Zubereitung der Rosenkohlblättchen verwendet. Auch beim Rosenkohl hatte ich Glück: bei einem meiner letzten Marktbesuche war es der erste angebotene, regionale Rosenkohl der Saison.

Kommentare:

  1. Man merkt es: es wird Herbst ;-) Mit diesem Teller kann ich mich auch mit dem Herbst anfreunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Tat, mit dem Kohl ist das bereits eher ein Gericht für die kalte Jahreszeit!

      Löschen