Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 14. Juli 2014

Steinpilzöl



Letzten Samstag hatte ich auf dem Markt extra nachgeschaut.Und ja, es gab sie bereits im Angebot: Steinpilze, aller-dings noch nicht aus den hiesigen Wäldern.
Zur Vorgeschichte: eine Rezeptrecherche hatte mich über diverse Umwege auf die Idee des Steinpilzöls gebracht. Als Steinpilzfreund kommt mir die Idee dazu gerade recht, zumal das Öl ja mit getrockneten Steinpilzen aromatisiert wird. Steinpilzöl eignet sich hervorragend zum Beispiel dazu,Pasta oder Salaten den entscheidenden Kick on Top zu geben, und sein eigener, typischer Geschmack würde mir die Wartezeit auf regionale, frische Ware immens verkürzen. Im Netz lassen sich diverse Rezeptversionen eines Steinpilzöls finden, die vor allem eines gemeinsam haben: es ist völlig easy in der Herstellung und sollte 2-3 Wochen gelagert werden, so der einstimmige Tenor der Rezepte. Meine Ungeduld war aber zu groß: bereits nach 2 Tagen hatte ich davon probiert und für ein leckeres Rezept verwendet, und was soll ich jetzt sagen..

Hier mein persönliches Rezept für Steinpilzöl:

ca. 250ml Sonnenblumenöl (Bio)
ca. 10 - 15 gr Steinpilze, getrocknet
1 Knoblauchzehe
4-5 Zweiglein Thymian
1 Lorbeerblatt

Die Knoblauchzehe schälen,vierteln und  mit allen anderen Zutaten in ein verschliessbares Gefäß geben, das Öl hinzufügen. An einem dunklen, kühlen Ort lagern. Anschliessend möglichst 2-3 Wochen der Versuchung widerstehen, es vorzeitig verwenden zu wollen. Guten Appetit!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen