Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 25. März 2014

Lammrücken, Polenta, Mangold




Lamm gab es schon lange nicht mehr in der Küche. Dieses schöne Rückenstück wurde in Olivenöl von allen Seiten kurz angebraten, anschliessend mit etwas Knoblauch und Thymian zum kurzen Ausgaren bei 100° in den Ofen gegeben. Von der Polenta hatte ich gleich etwas mehr zubereitet, denn am nächsten Tag war Ossobuco angesagt.

Eingeköchelt wurde die Polenta mit einem Zweiglein Rosmarin und einer Knoblauchzehe, kurz vor Schluss wurde noch etwas frisch geriebener Hartkäse darunter gegeben.Die Masse wurde anschliessend auf einem Backblech zum Auskühlen verteilt, portionsmässig in Rauten geschnitten und, je nach gewünschter Menge, vorsichtig wieder in etwas Olivenöl angebraten.

Vom Markt hatte ich noch Mangold mitgebracht. Der gefällt mir als Beilage richtig gut, sein kräftiger Geschmack verträgt gut Knoblauch, und in dieser Variante habe ich ihn einmal mit Bärlauch zubereitet, welcher ja derzeit auch schon wieder auf dem Markt erhältlich ist. Mangold wurde blanchiert und  mit dem Bärlauch zusammen in Olivenöl wieder vorsichtig erhitzt und sehr kurz angebraten.

Und die (vegetarische) Grundsauce hatte ich speziell für das Lamm mit zuvor eingeweichten, getrockneten Steinpilzen und einige Zweiglein Thymian aromatisiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen