Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 10. Dezember 2013

Tatar vom Rinderfilet, Sauce Verte, Pumpernickel



7 Jahre, 7 Grüsse an 7 Tagen. Heute geht es weiter mit Gruß Nr.2: Tatar vom Rinderfilet, Sauce Verte, Pumpernickel.

Rohes Fleisch zu essen ist nicht unbedingt jedermanns Sache, für mich kommt Tatar auch eher selten auf den Tisch.Vom Metzger meines Vertrauens hatte ich mir für diesen Gruß ein kleines Stück Filet vom Rind durch den Wolf drehen lassen. Nach der ursprünglichen Rezeptidee von Dieter Müller hatte ich vom Original nur Tatar und die Sauce Verte übernommen, und dies hier mit einfachem Pumpernickel kombiniert. Einerseits passt das Brot hervorragend zu Fleisch und Sauce,  andererseits wird so daraus praktisches Fingerfood. Den fehlenden Zitronenpfeffer habe ich ersetzt durch etwas Zitronenabrieb und schwarzem Pfeffer. Mein Balsamico war zwar nicht 5 Jahre alt, dennoch hier von ausreichender Qualität. 
Das wird es sicherlich wieder geben. Geschmacklich für mich wunderbar, vielleicht gerade wegen der Einfachheit in der
Kombination der Zutaten.

ZUTATEN: (Mengenangaben des Originalrezepts für 4 Personen)

Tatar:

400 gr Tatar
1 Msp Zitronenpfeffer
1 Spritzer Balsamicoessig 5 Jahre alt
3 EL gutes kalt gepresstes Olivenöl
Salz

Sauce Verte:

1 Bund Basilikum
1 Bund Blattpetersilie
1/2 Knoblauchzehe 
1 EL Pinienkerne
15 cl gutes kalt gepresstes Olivenöl
1/2 Kapern feingehackt
1 Spritzer weisser Balsamico
Salz 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen