Kalbsroulade mit Reherl, grüner Knödel, geräucherte Milch



Die Zeit der Pfifferlinge ist da! Eine gute Handvoll von den ersten Reherl, so wie die leckeren Pilze hier in Bayern auch genannt werden, habe ich beim letzten Markteinkauf gleich mitgenommen. Die waren von wirklich schöner Qualität, eigentlich fast zu schade, sie für die Füllung kleiner zu schneiden. Ein paar hatte ich daher extra gebraten, sie aber in der Eile leider vergessen mit anzurichten.
Füllung: Reherl, ein wenig kross gebratener Speck, Schalotte, Schnittlauch. Ein etwas überproportionierter Grüner Knödel diesmal, neben Spinat, Petersilie und Basilikum, auch mit etwas Liebstöckl. Der passt vorzüglich, nur Vorsicht bei der Dosierung!  Mit der Konsistenz der geräucherten Milch bin ich trotz mittlerweile eingekauftem, handgetriebenem Milchaufschäumer noch immer nicht wirklich zufrieden. Aber das wird noch, ist alles nur eine Frage der Zeit.

Kommentare

  1. Bei uns gibt es keine Pfifferlinge derzeit. Unser hiesiger Pilzverein hatte letztes Wochenende eine kleine Pilzausstellung in der Eingangshalle des Supermarktes. Die haben g'scheit gejammert, um ein Haar mussten sie die Ausstellung absagen, weil es im Wald zu trocken ist und sie kaum Pilze gefunden hatten.
    Jetzt hat es diese Woche nachts mal kräftig geschüttet. Morgen habe ich frei, da gehe ich früh mit meinem Pilzkorb in den Wald. Mal gucken, ob ich was finde.

    AntwortenLöschen
  2. Ideale Wetterverhältnisse! Wenn nach dem Regen gleich wieder die Sonne scheint, solltest du ja eigentlich fündig werden..viel Glück!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts