Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 4. August 2013

Gefüllte Radieschen II



Gefüllte Radieschen gab es hier vor einigen Jahren schon einmal, anlässlich des Garten-Kochevents vom Gärtner-Blog. Nur waren die Radieschen damals von der Größe nicht mit denen zu vergleichen, die ich gestern auf dem Markt am Stand der Gärtnerei entdeckt habe, die mussten einfach spontan mit in den Einkaufskorb. Als Füllung gab es diesmal allerdings kein Sushi vom Thunfisch, sondern eine herzhafte Remoulade mit Nordseekrabben. Auch gut. Radieschen werden zunächst vorsichtig ausgehöhlt und anschliessend in Salzwasser eingelegt. Für die Füllung als Basis eine Mayonnaise herstellen, etwas Joghurt untermischen, Dill, Zitronensaft und frischen Knoblauch hinzufügen, die Krabben unterheben, zum Durchziehen für mind. 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Als Küchengruß oder kleine Vorspeise.







Im Vergleich mit einem Ei der 
Gewichtsklasse M

Kommentare:

  1. Wow, was für eine Aufgabe! Schmeckt aber sicherlich köstlich :)

    AntwortenLöschen
  2. Wenn du das Aushöhlen meinst, bei der Grösse geht das fix in 1-2 Minuten ;)

    AntwortenLöschen