Seeteufel mit Mandel-Safran-Risotto und Chorizo




Neben anderen Kochlektüren liegt auch die letzte Sonderausgabe "Sommerküche" vom Feinschmecker schon seit längerem bei mir herum, aber zu sehr war ich in letzter Zeit mit meinem neuen Kugelgrill und eher mit Themen wie Glut und Hitze, der Grilltechnik beschäftigt. Dabei gibt es so einige inspirierende, verlockend klingende Rezepte in der Pipeline,die einfach nur darauf warten, endlich nachgekocht zu werden.
Und vergangenes Wochenende war es dann soweit, denn zum Grillen war es definitiv zu heiss. Nach einem ausgiebigem, erfolgreichem Einkauf am frühen Morgen u.a bei Fisch Witte konnte es dann schließlich in der Küche richtig losgehen.Das Recherchieren der Lebensmittel, der anschliessende Einkauf, das Begutachten der Waren, anschliessend in einer langen Session in der Küche am Herd stehen und zu experimentieren, dabei neue Düfte und Aromen kennenlernen, wie z.B. blühender Ysop und indischer Tellipfeffer, oder die Bekanntschaft mit Süss- und Sauerkirschen in einem Gericht von Amador zu machen....ich hatte all das schon in letzter Zeit ein wenig vermisst...
So hatte ich dann Einiges wie unter anderem auch dieses einfache Gericht zubereitet, wobei ich den Steinbeisser mit einem schönen Stück Seeteufel getauscht habe. Weitere Gerichte folgen in Kürze.

Kommentare

  1. Großes Kino, toll und fein gelungen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Das Anbraten von Chorizo hatte ich ja bereits zuvor bei euch im Blog kennengelernt! Ist nicht nur in Kombination mit Fisch eine wunderbare Sache!

      Löschen
  2. Tatsächlich, da gibt es noch jemanden in diesem Sommer, der richtig kocht ;-)
    Sehr fein!

    AntwortenLöschen
  3. In der Tat, das war ein kleines Kochevent! Eigentlich sind bei diesen sommerlichen Temperaturen ja eher Gazpacho und Milchshakes angesagt..;)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts