Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 19. Juni 2013

Caesar Salad mit Hähnchenbrust und Parmesanchips



Das Blättern in der letzten "Essen und Trinken" -Ausgabe brachte mich auf diese schöne Rezeptvariante eines Caesar Salads. Diesen Salat hatte ich schon lange nicht mehr zubereitet, und plötzlich hatte ich richtig Lust und Appetit auf diese köstlich aromatische Sauce mit Sardellen bekommen. Das Rezept habe ich nach Lust und Geschmack abgewandelt: neben den Basilikumblättern wurden ausserdem noch Orangenfilets verwendet, für das Dressing kam Gemüse- anstelle Geflügelfond zum Einsatz. Auch dessen Menge habe ich auf die Hälfte der Rezeptangabe reduziert. Und der Knoblauch wanderte direkt mit den anderen Zutaten ins Dressing. Zugegeben wirklich nichts Aussergewöhnliches, aber bei den derzeit heissen Temperaturen ein willkommenes, einfaches Gericht einer Caesar Salad-Variante, lecker und dabei einfach in der Zubereitung. Bei mir bereits zum wiederholten Mal in Folge auf dem Teller.

Zutaten ( 4Pers )

80gr       Parmesan
1 Knoblauchzehe
3 "Römersalatherzen" 
1 Sardellenfilet
1 Eigelb
etwas Salz
etwas Pfeffer schwarz, frisch gemahlen
1 TL DijonSenf
1 Spr      milder Weissweinessig
1 kl  Spr Worcestershiresauce
100 ml Sonnenblumenöl
etwas Olivenöl
50 ml Gemüsefond
2 Hähnchenbrustfilets
1 kl  Hv  rosa Pfefferbeeren, grob gemörsert
1 Orange
1 kl Hv Basilikumblätter


Zubereitung

Parmesanchips:
Backofen auf 200° vorheizen, 3/4 des Parmesans feinraspeln und gleichmäßig auf ein mit Backpapier
belegtes Backblech streuen. Herausnehmen, vom Blech ziehen und abkühlen lassen, wenn der Käse geschmolzen und 
goldbraun ist. Restlichen Käse für das Dressing feinreiben.

Dressing:
Sardellenfilet, Eigelb, Salz, Senf, Knoblauch, Worcestershiresauce langsam mit mehr und mehr Sonnenblumenöl gut verrühren,bis eine Art Mayonnaise entsteht. Zum Schluss  Fond und Parmesan dazugeben und gut verrühren, bis  die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen