Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 15. Oktober 2012

Wildschweinragout, Spätzle, gebratene Rosenkohlblätter, Preiselbeerkompott



Wildschweinragout, Spätzle, gebratene Rosenkohlblätter, Preiselbeerkompott

Es geht in der Küche "herbstlich" weiter: Das Wildschweinfleisch aus der Keule wurde zunächst angebraten und danach für ca. eine 3/4 Stunde bei der Herstellung  der Grundsauce mitgeschmurgelt. Die Spätzle wurden nach dem Sieden in der Pfanne in Butter noch leicht angebräunt. Die zuvor blanchierten Rosenkohlblätter wurden in einer Pfanne leicht angebraten und karamellisiert, mit etwas Muskat, Salz und Pfeffer abgeschmeckt, dann, noch leicht bißfest, serviert. Die Preiselbeeren wurden in etwas Orangensaft eingeköchelt, später mit Honig eher fruchtig als süß abgeschmeckt und vor dem Anrichten grob püriert. Ich mag gerade einfach diese Herbstzeit!

Kommentare:

  1. Fein. Auf diese Art mag ich sogar Rosenkohl, der mir sonst zu kompakt ist.

    AntwortenLöschen
  2. Auseinandergepfriemelter Rosenkohl... das ist ja mal was ganz anderes. Cool!

    AntwortenLöschen
  3. "Kompakt" ist ein netter Ausdruck, Eline. Ich weiss,was du meinst, mir geht es bei Rosenkohl genauso..

    Es war gar nicht mal so ein "Gepfriemel", Wilde Henne.
    Die Blättchen liessen sich wirklich leicht abziehen und verarbeiten.

    Danke,chezuli!

    AntwortenLöschen