Vitello Tonnato mit Wildkräutersalat



Mein erstes Vitello Tonnato wäre fast daneben gegangen, hätte ich nicht nach ungefähr 40 verstrichenen Minuten zu meinem Bratenthermometer gegriffen. Bereits über 60 Grad Kerntemperatur hatte der schöne Kalbsrücken mit einem Gewicht von ca 850 Gramm. Fast schon zu spät, denn etwas trocken war das Fleisch schon. Die Scheiben Vitello wollte ich eigentlich viel dünner schneiden, aber ohne elektrische Aufschnittmaschine gestaltet sich das mehr als schwierig. Und das mit den Kapern ist ja so eine Geschmacksache, mir schmecken sie nicht wirklich. Aber zum Vitello Tonnato gehören sie einfach dazu. Den Salat habe ich nur mit etwas Limettensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer gewürzt.
Ein wunderbar passendes Gericht angesichts der zur Zeit herrschenden, heissen Temperaturen. Da isst man gerne einmal kalt. Inspiriert wurde ich von einem Rezept von E&T. Aber Vorsicht mit der Garzeit, denn da werden 1 1/2 Stunden angegeben.

Kommentare

  1. WoW sieht das so köstlich aus, Ich liebe Vitello Tonnato ... mit dem Salat eine Köstlichkeit.
    Könnte das sofort essen *-*

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Kerstin. Freut mich, wenn es dir gefällt!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts