Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Freitag, 9. März 2012

Ruf der Wildnis


Hohentauern, Steiermark. Da, wo der Winter noch Winter ist. War. Denn das ist schon wieder mehr als 3 Wochen her, und bevor nun endlich der Frühling kommt, poste ich hier noch einige Impressionen von diesem nachhaltigem Erlebnis.


Draussen klirrende Kälte, am wärmenden Feuer leckere Bratäpfel und heisser Glühwein. Und drinnen dann zur zünftigen Hüttenmusik meine Bekanntschaft mit der hiesigen Küche. Leider habe ich vom "Steirischen Buffet" nicht alles probieren können, es war mehr als reichlich. Eins ist sicher: In dieser natürlichen Kulisse schmeckt alles gleich noch mal so gut! 

Steirisches Buffet:

Salate, Forelle
Blunzengröstl
Spanferkel
Surbraten
Gefüllter Schweinsbauch
Gebackene Hendlhaxen
Gemüse-Kürbisstrudel
Kraut
Kartoffelknödel
Steirische Suppe
Steirische Kasnocken

Dessertvariation aus kleinen Törtchen

Ich weiss nicht wirklich, was hier im Sommer auf den Teller kommt, aber im Winter ist die Steirische Küche so, wie ich sie mir letztendlich auch vorgestellt hatte: einfach, deftig, herzhaft, reichlich, lecker! Und immer taucht irgendwo irgendwie dabei der Kürbis auf. Klar, dass ich mir nach dem Ausflug als erstes vom Kürbiskernöl, dem grünen Gold der Steiermark, ein Fläschchen besorgt hatte.

Kommentare:

  1. Siehr nach einem wunderschoenen Urlaub aus. Da steirische Essen ist auch im Sommer sehr deftig.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für diese schönen Impressionen und dass Du sie uns nicht vorenthalten hast.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hui ... das sieht nach einem gelungenen Urlaub aus ;)
    Lecker Essen, viel Schnee .. was will man mehr ?

    Liebe Grüße ins We
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Uiii, diese Bratäpfel... göttlich. Und das Buffet liest sich wie die Menükarte im Schlaraffenland.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für eure netten Kommentare!
    Ein Workshop, kein wirklicher Urlaub war´s..und dennoch kamen Natur und Gaumenfreuden keinesfalls zu kurz. Nach meterhohem Schnee kann jetzt der Frühling wirklich kommen!

    AntwortenLöschen