Es wird langsam grün auf dem Teller 2.0



Vorspeise: Basilikumsüppchen mit Parmesanschöberl, nach einem Rezept von Andreas Geitl. Dafür wurden zunächst Schalotten und Knoblauch in Butter gedünstet, mit Mehl bestäubt und mit Gemüsebrühe aufgegossen. Später Sahne hinzu, mit Muskat, Salz und weissem Pfeffer gewürzt. Für eine schöne grüne Farbe wurden Basilikum und etwas Spinat blanchiert, abgeschreckt, und mit etwas Sahne püriert. Parmesanschöberl: Weiche Butter wurde zunächst mit Eigelb und Sahne mit den Gewürzen schaumig geschlagen.Das separat geschlagene Eiweiss wurde zusätzlich mit etwas Mehl untergehoben. Dann die Masse auf Backpapier gestrichen, mit geriebenen Parmesan bestreut und im vorgeheizten Backofen goldgelb gebacken. Kurz vor dem Servieren wurden die gemixten Kräuter zur Suppe gegeben, noch einmal kurz aufgekocht und
zusammen mit den Schöberl serviert.
Hauptspeise nach eigener Idee: gebratener Zander, junger Spinat mit einer fruchtigen Paprikasauce. Dazu kross gebratene Chorizoscheiben. Die rote Paprika wurde gehäutet, im Mixer u.a mit Orangensaft und, in Ermangelung an Orangenkonfitüre, mit etwas Honig püriert. Abgeschmeckt nur mit etwas Salz und Chili.
Der Zander wurde in Mehl gewendet und In Butter und Öl gebraten, kurz warm gestellt.In der gleichen Pfanne wurden anschliessend die Chorizoscheiben kross angebraten.

Kommentare

Beliebte Posts