Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 6. Februar 2012

"Cooper"


Das sibirische Hoch "Cooper" hat zur Zeit ganz Europa, und somit auch Deutschland fest im Griff, die Temperaturen erreichen zweistellige Minusgrade.Ehrlich gesagt, ich liebe diese klirrende,trockene Kälte. (Natürlich nur unter der Voraussetzung, dass es auch irgendwann wieder wärmer wird.) Eigentlich denkt man bei dieser Kälte natürlich zuerst an Wärmendes, aber zu Uwes Blogevent "Cookbook of Colors" in dem die Farbe "hellblau " für den Monat Februar vorgesehen ist, gefiel mir die Idee, blaue Blüten in Eiswürfel zu fassen. Auf Lebensmittelfarbe und Chemie verzichte ich dabei selbstverständlich, das wäre auch für die Eventanforderung viel zu einfach. Ich möchte daher lieber bei den Farben von Mutter Natur bleiben, so wie sie unter anderem prächtig blaue Blüten hervorbringt, und wenn Uwe die Anforderungen zum Event schmälert, in dem auch hellblaue Deko zugelassen wird, dann kommt mir "Cooper" mit dem aktuell blauen Himmel über mir natürlich mehr als recht!


Zutaten für diesen Aperitif:

mehrere Eiswürfel mit handverlesenen, getrockneten, blauen Malven- und Kornblumenblüten
ein Schuss Holunderblütensirup
supertrockener Vino Frizzante
ein strahlend blauer Himmel als "Deko"





































Die Aktion hat viel Spass gebracht. Leider sind die Eiswürfel während dem Bildermachen sehr schnell geschmolzen, und wegen der Menge an Blüten: weniger wäre hier optisch sicherlich mehr gewesen.Bevor ich es vergesse zu erwähnen: Der Aperitif als solcher ist wirklich lecker, auch wenn ich nicht so der Proseccotrinker bin. Wodka alternativ zum Thema: "sibirisches Hoch", das wäre natürlich auch passend gewesen.

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Kommentare:

  1. Hab auch für dich gestimmt, Christian. Dass nun drei lebensmittelblaue Süßspeisen vorne stehen, ganz entgegen der Vorgaben ... Nun ja :)
    Internetabstimmungen halt.
    Wenn ich Uwe nur nicht so gerne mögen würde!

    AntwortenLöschen
  2. +farben
    "lebenmittelfarbenblaue"

    AntwortenLöschen
  3. Heike,
    davon abgesehen, wie solche Internetvotings überhaupt funktionieren:
    Lebensmittelfarbe zu verwenden ist im wahrsten Sinn des Wortes ein Kinderspiel. Der Spass an Uwe´s Event hört aber bei mir definitiv auf, wenn Stoffe u.a. wie E 131 verwendet werden, und spätestens, als der Eventgründer selbst positiv auf die Verwendung von Lebensmittelfarbe reagiert hat.
    Daher nehme ich meine Teilnahme zurück. Ehrliche Gerichte wie deine "Forelle Blau" sind für mich die wahren Gewinner des Events.

    AntwortenLöschen
  4. Die Zusammenfassung des Events hab ich gemacht, weil Uwe zeitlich so eingeschränkt war. Ich dachte, mir stünde eine Kritik an der Verwendung von Kunstblau nicht zu (weil eben für einen fremden Blog). Ich dachte aber auch, Uwe treffe vor der Abstimmung eine Vorauswahl wie im Januar.
    Nuja, schade.

    AntwortenLöschen
  5. Das Event als solches ist ja wirklich eine schöne Idee, vor allem aus der Schwierigkeit heraus, wirklich etwas natürlich "Blaues" zu kreieren. Ich bin jedenfalls aus erwähntem Grund nicht mehr dabei, auch, weil es von nun an farblich "einfach" wird.

    AntwortenLöschen
  6. So ist es.
    Ich nehme vermutlich weiter teil, Uwe zuliebe. Ohne dann an der Abstimmung teilnehmen zu wollen.
    Das ist halt leider immer eine Farce.

    AntwortenLöschen