Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 22. Januar 2012

Schwarzwurzelsüppchen mit Schwarzem Heilbutt

































Uwe hat in seinem Blog "High Foodality"  zum Blogevent "Cookbook of Colors" aufgerufen. Farben sind also das Thema. Durch das ganze Jahr 2012  wird  die komplette Farbpalette "abgekocht", gestartet wird jetzt im Januar mit "Weiss". Am Ende soll davon sogar ein digitales Kochbuch erscheinen.Eine wunderschöne Idee, da mache ich doch gerne mit, sind Farben doch für mich jederzeit ein beliebtes Küchenthema.
Bei Weiss musste ich gleichzeitig an Schwarz denken. Nach so einigen, lustigen "Brainstorming"-Momenten, und nach zufälliger Entdeckung von Schwarzem Heilbutt beim Fischhändler, ist letztendlich dieses Rezept entstanden. Ein schmackhaftes Süppchen mit kleiner Fischeinlage. 
Bei der Umsetzung habe ich diesmal sogar die Zutaten und Garzeiten notiert, und dafür auch extra noch die weisse Tischdecke ausgepackt!

Schwarzwurzelsüppchen mit Schwarzem Heilbutt


Zutaten: für 4 Personen

1 kg Schwarzwurzel
ca. 1L Gemüsebrühe
1 Schalotte
1 EL Butter
1 sehr guter Schuss Noilly Prat
200 gr Heilbutt
100 gr Sahne
3 daumengroße Stücke Meerrettich 
eine Prise Zucker
Salz und weisser Pfeffer

Deko: Schwarzes Hawaiisalz

Zubereitung:
Die Schwarzwurzeln unter fliessendem Wasser abbürsten, schälen, und in kleine Stücke portionieren. Die Schalotte würfeln und mit der Butter glasig dünsten. Mit Noilly Prat ablöschen, die Schwarzwurzel dazu geben, anschliessend die Brühe. Alles für ca. 20 Minuten bei kleiner Flamme köcheln lassen.
In der Zwischenzeit den Meerrettich fein raspeln, durch ein Küchentuch pressen, bzw. je nach gewünschter Intensität den Meerrettich dazugeben und mit der Sahne steif schlagen, mit etwas Salz abschmecken.
Den Heilbutt in mundgerechte Stücke portionieren, Salz und Zucker in etwas Wasser geben, zum Kochen bringen, darin mittels Dämpfeinsatz den Fisch ca. 4 Min garen. Die mittlerweile gegarten Schwarzwurzeln pürieren, durch ein Sieb passieren, mit einem Schuss Sahne in einem Topf wieder erhitzen, mit Salz und weissem Pfeffer abschmecken. Den Heilbutt in die Mitte eines Suppentellers legen, das Süppchen vorsichtig dazugeben, noch etwas Meerettichsahne dazu, und zuletzt etwas schwarzes Hawaiisalz darüber streuen.


HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Kommentare:

  1. Hallo Christian

    Bin via Blog-Event von Uwe bei Dir gelandet. Schwarzwurzelsüppchen mit Schwarzem Heilbutt und das Ganze als weisse Idee... find ich Klasse! :-)

    Bei Dir gucke ich künftig öfters rein.

    Lieben Gruss von der Wilden Henne

    AntwortenLöschen
  2. Willkommen auf meinen Seiten, Wilde Henne!
    Freut mich, wenn es dir hier gefällt!

    AntwortenLöschen