Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Samstag, 22. Oktober 2011

Lamm, Rosmarinpolenta und Trauben-Chutney

























Eigentlich wäre der Wunschgedanke  zum Wochenende hin ein Wildgericht gewesen, aber das Angebot steht nun einmal über der Nachfrage. Dafür habe ich heute auf dem Markt erstklassiges Lamm bekommen. Zwei Scheiben vom Schlegel. Dazu eine Thymiansauce. Grundsauce plus einige frische Zweiglein Thymian, reichlich Butter montiert. Die Polenta nach Grundrezept gekocht, aber Gemüsebrühe anstelle von Wasser verwendet, eine Knoblauchzehe und ein paar Zweiglein Rosmarin beigefügt. Dann die Masse abgekühlt, in Rauten geschnitten, später in Butter angeröstet. 
Beim Trauben-Chutney  mit Petersilie, Chili und zerstossenen Walnüssen wurde ich von einem Rezept von Essen & Trinken inspiriert, welches ich in seiner Süße und Schärfe verändert habe. Passte wunderbar.

1 Kommentar:

  1. eine erstklassige Alternative. Lamm ist mir ohnehin lieber als Wild ;-)

    AntwortenLöschen