Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 12. September 2011

Wachtelbrust und Kaninchenrücken


Mit meinem wochenendlichen Markteinkauf betrete ich hier ein mir noch völlig unbekanntes Küchenterrain.Ich muss zugeben, Wachtel und Kaninchen standen eben  bisher noch nicht auf meinem Speiseplan. Aber alles will einmal probiert und gekostet werden!  Die Frage nach geeigneten Zutaten für die spontan erworbene Wachtelbrust erübrigte sich für mich beim Anblick schöner Seitlinge und dem so reichhaltigem Angebot an Kräutern und Beeren. Der nur in Lorbeerbutter gegarten Wachtelbrust wollte ich eine entsprechend würdige Tellerpräsentation bescheren. Nunja. lecker war´s schon, aber anstelle von passierten Brombeeren hätte ich die Brust vielleicht auch damit irgendwie glasieren können…
























Wachtelbrust, Kräuterseitling, Petersilienpesto, Brombeerjus
























Kaninchenrücken im Strudelteig, mit Honig glasierte Möhren

Das erstmalige Parieren eines Kaninchenrückens gestaltete sich für mich als Amateurkoch äusserst schwierig. Auch mein Kochmesser sollte wieder dringend geschärft werden. Für die Sauce: Knochen, Fett und Mirepoix angeröstet, das Ganze mit Rotwein einreduziert. Leider war die Köstlichkeit etwas zu lange im Ofen! Sehr schade, zumal ich nicht jedes Wochenende mit so einem schönen Einkaufskorb nach Hause komme. Aber bereits beim nächsten Mal kann alles nur noch besser werden.

Kommentare:

  1. die wachtel mit brombeerjus sieht verführerisch aus. feine kombination.
    so ein zarter kaninchenrücken verträgt nach dem anbraten nur ganz milder hitze. manchmal genügt es,ihn mit 100 grad heissem öl zu übergiessen und 10 min am herdrand ziehen zu lassen. daher ist eine strudelhülle, die doch knusprig braun werden soll, irgendwie kontraproduktiv. ausser man macht unter die strudelhülle noch eine farce drunter, die das fleisch schützt.

    AntwortenLöschen
  2. Der mehrfach umwickelte Strudelteig sollte eigentlich schützend wirken. Das mit der zusätzlichen Farce ist eine sehr gute Idee!

    AntwortenLöschen
  3. Die Wachtelbrust sieht perfekt aus.Ganz fein.

    AntwortenLöschen