Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 6. September 2011

Pfifferlingsravioli mit Kürbiscreme

























Denke ich an Kürbis, denke ich unweigerlich an Herbst. Heute Nachmittag ist es mir jedenfalls aufgefallen: das Licht hat sich verändert. In der Tat, es ist goldener und weicher geworden.Doch bevor sich irgendwelche Blätter färben und man nach Sonnenuntergang wieder zu frösteln beginnt, beschert mein Kauf eines Hokkaido-Kürbis hoffentlich noch einige leckere, spätsommerliche Gerichte für spätsommerliche, warme Abende auf derTerrasse.

Den Anfang machen die mit Pfifferlingen gefüllte Ravioli. Als Thymianliebhaber hatte ich bereits in den Pastateig frische,feingehackte Blättchen verarbeitet. Für die Füllung wurden Pfifferlinge mit einer feingehackten Schalotte in Butter angedünstet,nur mit Salz und Pfeffer gewürzt, dazu noch etwas ebenso feingehackte, glatte Petersilie gegeben. Für die Kürbiscreme wurde eine fein gehackte Schalotte in Butter angedünstet, klein geschnittene Kürbisscheiben dazugegeben, mit Gemüsebrühe abgelöscht und eingekocht, abgeschmeckt wiederum nur mit Salz und Pfeffer. Vor dem Servieren mit einem Schuss Sahne püriert. Mit feinen, dünnen, knusprig gebratenen Speckstreifen und mit reichlich frischem Thymian serviert.Fertig.

Kommentare:

  1. leider ist es bei uns viel zu trocken und es soll wieder Sommer werden, wird kein gutes Pilzjahr....

    AntwortenLöschen
  2. Hier wechseln sich z.Zt. Sonne und Regen ab. Wohl ideale Bedingungen nicht nur für Pfifferlinge, schaue ich mir dir reichliche 1A-Ware aus Bayern an.

    AntwortenLöschen