Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Freitag, 26. November 2010

12 Monate - 12 Salate

Beim Stöbern in meinem Food-Archiv bin ich, man muss schon sagen, zum wiederholten Mal auf dieses ältere Projekt gestossen. Nur veröffentlicht hatte ich es im Blog bisher noch nicht. Vor ein paar Jahren hatte ich die Idee für einen Salatkalender, in dem jeden Monat ein Salat mit mehr oder weniger saisonalen Produkten vorgestellt werden sollte. 

Weg vom üblichen Standard mit Grünem Salat, Gurken,Tomaten und Konsorten, hin zu aussergewöhnlichen Kombinationen, das war damals der Hintergedanke. Auch das Designkonzept stand, Typographie und Bild waren zum Teil bereits detailliert ausgearbeitet.

Aber letztendlich erschienen mir auch meine Salatkreationen vom Ergebnis zu gewöhnlich, zu einfach. Damals für mich der Grund, das Ganze dann auch ad acta zu legen. Immerhin sind während des Projekts ein paar ganz passable Bilder entstanden.

Mal sehen, vielleicht wird es davon auch eine Neuauflage geben, dann vielleicht zusammen mit einem Salat-Profi, wer weiss?




























Geräucherter Lachs, Schwarzwurzel und Sternfrucht


























Überbackener Ziegenfrischkäsetaler mit Rauke und Beeren


























Meeresfrüchte mit Chicoree und Papaya 


























Kürbis, Serrano und Weintrauben


























Gebratene Jakobsmuschel, Kiwi und Kaviar

Kommentare:

  1. Schade, dass Du uns deine Kreationen bislang vorenthalten hast. Bild mit Zutatenangabe würde ja genügen. Salatköche halten sich eh nie an Rezepte.

    AntwortenLöschen
  2. Kann nichts Gewöhnliches daran erkennen. Ganz im Gegenteil, sehr schöne Kreationen. Ich wäre froh, wenn ich so ein Bildarchiv hätte. Leider ist der Nachwuchs meist zu hungrig, um mich noch Fotos machen zu lassen.

    AntwortenLöschen
  3. ach da erinner ich mich noch dran. Die Fotos sind klasse und die Salate bestimmt auch!

    AntwortenLöschen
  4. Robert, die Salate entstanden zu einer Zeit, bevor ich mit diesem Blog überhaupt gestartet bin.

    Fritz, das Aussergewöhnliche fängt für mich mittlerweile u.a. bei der Wahl der (Wild)Kräuter an.

    Toni, auch wenn damals da recht individuelle Salate entstanden - ich hatte danach keinen einzigen davon ein zweites Mal angerichtet.

    ***Anmerkung:
    Die Beispielbilder habe ich nun nachträglich mit einigen Zutatenangaben versehen. Dressings wollte ich nicht extra posten. Aber wer Interesse hat, kann mir gern eine Mail schreiben.

    AntwortenLöschen
  5. Salat ist extrem schwierig ansprechend anzurichten. Die Koponenten müssen gut verteilt und wie zufällig auf dem Teller angeordnet werden, so dass es weder unordentlich noch geordnet aussieht. Deine Salate sehen toll aus. Bei mir wären die wahrscheinlich bis zur Fototauglichkeit schon wieder verwelkt.

    AntwortenLöschen
  6. Danke, Nesrin.

    Suse, betreffend Fotografieren von Salaten: Die können zum Glück nicht kalt werden.Was das Anrichten betrifft, vielleicht sollte man dabei einmal bewusst auf "Ordnung" achten?

    AntwortenLöschen
  7. Schat das lecker aus?! Wie viele Gäste kommen täglich unangemeldet zu dir?!
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Jutta, laut Google Statistics sind es hier schon ein paar hundert Besuche täglich ;-)

    AntwortenLöschen