Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 17. Oktober 2010

Und wieder einmal Vongole
























Das Vongolerezept in der Tomatenvariante hatte ich diesmal gewürztechnisch etwas erweitert. Neben Safran im Teig gesellten sich hier zur Tomate, frischem Knoblauch und Peperoni noch Aromen von Kardamom und Vanille. Nur schade diesmal mit den deutschen Tomaten. Wässrig und zu wenig Aroma im Geschmack. Hat schon seinen Grund, wenn ich, vor allem in der kalten Jahreszeit, auf italienische, konservierte Ware zurückgreife.
Peperoni und Knoblauch feingehackt, in einer Pfanne mit etwas Olivenöl angeschwitzt. Enthäutete und entkernte Tomaten feingewürfelt hinzugegeben, gewürzt, mit einem kleinen Schuss Blancs de Blancs abgelöscht und etwas eingekocht. Dann die sortierten Muscheln hinzugegeben, kurze Zeit später die Pasta. Zum Schluss vor dem Servieren die feingehackte Petersilie darüber gestreut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen