Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 12. August 2010

Ravioli mit Kaninchenleber und Pfifferlingen



Ravioli mit Kaninchenleber und Pfifferlingen

Zutaten Füllung: ( reicht für ca.12 Ravioli )

120 gr Kaninchenleber
1 Schalotte
ca. 50 gr Butter
Abrieb von ca.1/3 Orange
einige Zweiglein Majoran
einige Zweiglein Thymian
etwas Piment
Salz & Pfeffer
einen kleinen Schuss Sherry ( besser Calvados, leider nicht zur Hand )
4-5 EL steif geschlagene Sahne

Das klingt schon leicht herbstlich. Leider war die Kaninchenleberfüllung geschmacklich gegenüber den Pfifferlingen etwas zu dominant, da muss also noch an der Dosis gearbeitet werden.

Die Idee für die Füllung hatte ich einst von einem geschätzten Kochkollegen aus einer Kochcommunity bekommen. Da wurde allerdings Hühnerleber verwendet.Geht also auch.Für die Füllung die fein gehackte Schalotte in der Butter dünsten, die kleingeschnittene Leber dazugeben und braten, würzen, mit Sherry ablöschen. Abkühlen lassen, zu einer Mousse pürieren und die Sahne unterheben. 

Das Rezept für den Teig lässt sich hier in einer der Pasta-Postings finden. Die Pfifferlinge wurden zusammen mit einer feingehackten Schalotte in reichlich Butter gebraten, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Die Pfifferlinge beiseite und warm stellen.

Für etwas Sauce ein paar Pilze in der Pfanne lassen, mit etwas trockenem Weisswein ablöschen, etwas einreduzieren, ein guter Spritzer Sahne dazugeben. Aufkochen, pürieren, passieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kommentare:

  1. Gute Idee, vor allem die Orange in der Fülle! Kann nachvollziehen, dass die reine Leberfülle zu dominant ist. Ich würde Kaninchenfleisch (oder bei Hühnerleber Hühnerfleisch) und Leber 1:1 mischen.

    AntwortenLöschen
  2. Eline, gute Idee mit der Mischung. Danke.

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Idee! Wie Eline gefällt mir die Orange in der Füllung. Ich glaub ich würde die Leber mit etwas Farce aus 1:1 Kaninchenfleisch und Sahne strecken.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab mal ne Raviolifüllung aus Kaninchenleber gemacht, die ich mit Mascarpone, Ricotta und Pecorina "gestreckt" habe.
    In den Tiefen meines CK-Profils findet man das Rezept noch.

    AntwortenLöschen