Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 11. Juli 2010

Nachgereicht: Eisgekühltes Bier, pikante Tomatensalsa und einfache Guacamole

Im letzten Posting ging es um die Quesadillas, der Vollständigkeit wegen hier noch nachgereicht: die begleitenden Komponenten, und dazu gehört natürlich auch ein eisgekühltes Bier: Nur wenn das Glas der Flasche beschlagen ist, garantiert das Bier idealen Trinkgenuß bei den derzeitigen Temperaturen ;)


















































Schleswigholstein`sche Tomatensalsa 

In der Tat, man kann sie zur Zeit wieder essen, die regionalen Tomaten. Bei der Zubereitung dieser einfachen Salsa werden nur Schalotten, Knoblauch und frischer Koriander verwendet.Fehlt noch Säure, dann noch einen Spritzer Limettensaft dazugeben, ansonsten wird nur mit frisch gemahlenem Salz, schwarzen Pfeffer und gemörsertem Chili gewürzt. Für mich gilt dabei momentan: Je heisser das Wetter, desto schärfer das Essen. Die Haut der Tomaten wird kreuzweise eingeritzt, die Tomaten für kurze Zeit in kochendes Wasser gegeben, geschält, und anschliessend von Kernen und "Glibber" befreit. Das Fruchtfleisch wird fein gewürfelt und mit den anderen Zutaten vermengt, anschliessend zum Durchziehen für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank gegeben.

Für 2 Personen:

6-8 Tomaten
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1/2 Bund Koriander
eventuell Limettensaft
Salz, weisser Pfeffer, aus der Mühle
4-6 kleine Chili, getrocknet, fein gemörsert
























Die Guacamole ist wie die Salsa in der Zubereitung einfach gehalten.Verwendet werden nur sehr feingehackter,frischer Knoblauch, Limettensaft, etwas Honig, Salz und Pfeffer. Und zum Thema hat mich das TV doch wieder einmal weitergebildet. Hatte ich doch vor kurzem zufällig einen Tipp von Christian Henze  mitbekommen. Und es funktioniert tatsächlich: Um das unschöne Verfärben der frischen Guacamole zu vermeiden, einfach den Avocadokern wieder in die Avocadomasse hineingeben! Die in der Kochsendung zubereitete Guacamole hatte mir allerdings überhaupt nicht gefallen, kam doch gnadenlos der Pürierstab zum Einsatz. Ich mag dagegen eine Guacamole dann doch eher lieber etwas stückig, und verwende für das Vermischen nur eine "gründliche" Gabel.



1 Kommentar:

  1. Hallo,

    leider habe ich keine andere Möglichkeit als diesen Kommentar gefunden, um Ihnen zu schreiben.

    Ich würde Sie gerne auf unsere Homepage Paperblog (http://de.paperblog.com) aufmerksam machen. Wir möchten mit unserem Projekt ein alternatives Online-Medium aufbauen, indem wir die besten Artikel von Blogs zusammenstellen und veröffentlichen.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Ihre Beiträge eine Bereicherung für unsere Leser wären und würde mich freuen, wenn Sie sich als einer unserer Autoren einschreiben.

    Bei Fragen oder Anmerkungen schreiben Sie mir gerne eine Email!

    Herzliche Grüße,

    Johanna
    johanna@paperblog.com

    AntwortenLöschen