Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 27. Juli 2009

Zanderfilet auf Zitronenreis mit Koriander-Petersilien-Sauce



Diese leckere Sauce schmeckt nicht nur ausnahmslos zu Zander. Auch die getestete Variante mit Garnelen war eine wunderbare Gaumenfreude. Die geröstete Saat gab in diesem Fall geschmacklich einfach den entscheidenden Kick.Das Originalrezept stammt aus der libanesischen Küche, welches ich hier in leicht abgewandelter Form wiedergebe.

**************************

Zutaten für 2 Personen

2 Zanderfilet à 150 gr
1 Schalotte, klein
3 EL Koriandersamen
1 Bund Koriander
1/2 Bund Petersilie, glatt
100 ml Gemüsebrühe
100 gr Sahne
1/2 Limette
etwas Mehl
etwas Olivenöl
etwas Butter
Salz und Pfeffer, weiß und frisch gemahlen

***************************
Zubereitung

Den Koriandersamen in einer Pfanne ohne Fett anrösten, anschließend im Mörser zerstoßen.Die Butter erhitzen und die feingeschnittene Zwiebel darin andünsten.Mit der Brühe ablöschen, die Hälfte der Koriandersamen dazugeben, und ca. 10 Minuten einköcheln. Die Sahne dazugeben, und für weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Die Zanderfilets mit den zerstoßenen Koriandersamen bestreuen,salzen,pfeffern und leicht mehlieren.Mit Öl und etwas Butter auf der Hautseite ca. 3-4 Min. braten, wenden und auf der anderen Seite für ca.2 Min. braten.
Währenddessen die Kräuter feinhacken und zur Sauce dazugeben und mit dem Zauberstab pürieren. Anschließend wieder vorsichtig erwärmen, mit Limettensaft und etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

***************************
Rezept Zitronenreis
***************************

Zutaten

150 gr Basmatireis
1 Knoblauchzehe
220 ml Geflügelfond
2 EL Butter
1 Zitrone, unbehandelt
etwas Kurkuma
etwas Zitronenmelisse
etwas Zitronensaft

***************************
Zubereitung

Den Reis für ca. 30 Minuten vorab einweichen.Die Zitronenschale mit dem Sparschäler
abziehen und in sehr sehr feine Streifen schneiden.Diese dann feinhacken, und in einen Topf mit erhitzter Butter geben,den feingeschnittenen Knoblauch dazu geben, andünsten,den abgetropften Reis dazugeben und kurz anbraten.
Mit der Brühe ablöschen und mit Kurkuma würzen. Alles für 10-11 Minuten bei kleiner
Hitze garen lassen.Den Reis mit Zitronensaft abschmecken.Ein paar fein gehackte Melisseblättchen dazumischen.

Kommentare:

  1. Ich "paniere" Zander auch gerne mit einer Mischung aus Haselnüssen, Koriander und Pfeffer - hatte dazu allerdings noch nie so eine schöne grüne Sauce. Den Reis probiere ich auf jeden Fall demnächst. Du hast eine besondere Vorliebe für die libanesische Küche?
    Ich kenne sie nur aus vorzüglichen Restaurants in Oxford und London und ein paar Gerichte aus Kochbüchern. Daher freue ichmich über jedes neue Gericht, um was zu lernen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe u.a. auch die libanesische Küche, die ich situationsbedingt eine Zeitlang regelmässig geniessen konnte. Es gibt geschmacklich noch soviel zu entdecken...
    Übrigens, wenn man es denn mag: im Originalrezept vom Zitronenreis finden noch 50gr Pistazienkerne Verwendung!
    Die Idee mit den Haselnüssen kann ich mir sehr gut vorstellen.

    AntwortenLöschen